ISVA NEWS

Tricky Business!

Zum ersten Mal in der ISVA Geschichte haben drei unserer Schüler der 11. Klasse am Best Business Plan (BBP) Wettbewerb des American German Business Clubs in Berlin teilgenommen. Frederick Gabbert, Henrietta Mathias und Sumaiya Binte Hossain haben Arbeiten vom Business Studies Kurs eingereicht, hauptsächlich zu den Themen Werbung und Erfindungen & Innovation.

Präsentation der Arbeit vor einer Jury

Die Schüler mussten nicht nur eine gut geschriebene und gut präsentierte Arbeit einreichen, diese musste auch verteidigt werden. In den Büros der Commerzbank in der Friedrichstraße mussten die Schüler Fragen von fünf Juroren – Akademikern und Geschäftsleuten – über ihre Arbeit und das gewählte Thema beantworten. Die 20-minütige Befragung haben alle Schüler gut gemeistert und alle waren einstimmig der Meinung, dass dies eine gute Erfahrung und eine besondere Gelegenheit war, um einen Einblick über die Konkurrenz im Geschäftsleben zu bekommen.

Preis-Verleihung im Marriott-Hotel

Wegen der hohen Qualität der eingereichten Arbeiten hatten alle Teilnehmer am Samstag, den 9. Juni etwas zu feiern. Die Preisverleihung und das Bankett fanden im Marriott Hotel am Potsdamer Platz statt. Im Beisein der BBP Jury, Familien, Angestellten und Freunden wurden die Preise verliehen.
Für die Teilnahme am Wettbewerb bekamen unsere Schüler eine Urkunde, einen Gutschein für das Hard Rock Café, ein Modelflugzeug und 50 € in Bar. Nicht schlecht für einen Tag harte Arbeit! Ein großes „Gut gemacht“ geht an Freddy, Etta and Pew für diese gelungene Arbeit während einer Zeit, wo sie sich auch auf ihre IGCSE Prüfungen vorbereitet haben.

Wenn Sie mehr über den Best Business Plan Wettbewerb oder den American German Business Club und wie dieser Schüler und Schulen in Berlin/Brandenburg hilft, gehen Sie bitte zu: www.agbc-berlin.de